Hinweise
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Brot und Butter auf der Rennstrecke

  1. Brot und Butter auf der Rennstrecke 
    #1
    hat etwas Ahnung Avatar von Norbert
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    6.628
    Blog-Einträge
    16
    komme aus
    Vechelde
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    anderes
    Hallo,

    in der 690 Battle konnte ich ja nun die Rennstreckentauglichkeit der Duke 4 ausgiebig testen und neben der normalen Strasse kann man viel Spass haben mit der Duke 4 auf den grossen Rennstrecken die wir unter die Räder genommen haben.
    Der Sachsenring als enger Kurs macht dabei am meisten Spass, aber selbst die Parabolika in Hockenheim, ist kein Garant für langeweile.
    Im grossen und ganzen reicht es wenn man die Übersetzung zwischen 15er oder 16er Ritzel vorne ändert und hinten das 40er Kettenblatt lässt.
    Für die Parabolika hatte ich dann auf 17/38 verlängert, so das man nicht schon in der Mitte an den Begrenzer kommt.
    Die Leistung der Track reicht dann aber nicht mehr aus um sie wirklich noch ausdrehen zu können.

    Dann musste die Track auch auf der Kartbahn zeigen was sie kann.
    Als Übersetzung wählte ich 14/45 so das ich möglichst hohe Gänge fahren kann. Wenn man sich erstmal an die nun vorhandene Wheelyneigung gewöhnt hat und das Mapping auf Soft umgestellt hat, kann man sich doch recht flott um den Harzring bewegen.
    2. und 3. Gang kommt zur Verwendung, wobei es auf der Startzielgeraden dann doch im dritten bis in den Begrenzer geht und man so noch den 4. Gang kurz benutzen könnte/sollte.
    Also nicht ganz so das pralle, so werde ich es wohl nochmal mit 14/50 oder 15/50 probieren. Hängt aber auch ein bischen davon ab welche Streckenvariante am Harzring genutzt wird.

    Bei meinem ersten Verscuh am Freitag mich an die Track zu gewöhnen auf dem Harzring und den besten Stil beim fahren zu finden, ergab sich das der SuMo Style gar nicht geht
    Der Tank zu breit, die Sitzposition zu tief, das Verbindungsrohr zum Endschalldämpfer sthet viel zu sehr ab. Da hebelt es einen aus.
    Also übergegangen zum HangingOff, mit den Cross Stiefeln kein wirkliches Geschenk. Also hab ich mir die Strassenstiefel mitbringen lassen und so klappte das alles noch besser.
    Aber der Rohr vom Dämpfer begrenzt es sehr arg und 3x hab ich mich fast ausgehebelt. Also mehr Hanging Off und damit weniger Schräglage.
    Die Leistung der Track (72PS am Rad) sorgt aber immer wieder für viel Spass bei einem rutschenden Hinterrad.

    Der Kühler ist für solche Aktionen auch zu klein dimensioniert, da die 690er in einem sehr sehr warmen bereich läuft, aber nie überkocht.

    Alles im allem ist die Duke 4 nicht für die Kartbahn geeignet, man muss arbeiten, gerade das Gewicht spielt eine grosse Rolle und die Geometrie, wodurch man keine engen Linien fahren kann. Aber Spass macht es schon die SuMos damit zu ärgern

    Gruss

    Norbert
     
     

  2.  
    #2
    2-Takter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    210
    fahre eine
    Duke 2
    Baujahr
    2006
    Sehr interessanter Post Norbert!

    Wenn du jetzt noch einmal DUKE I , II und III vergleichen könntest, dann wäre das ne Runde Sache

    Meiner Meinung nach ist die Duke II leicht modifiziert die "beste" (beste mal in KLAMMERN) Allzweckwaffe.

    Oder was spricht deiner Meinung dagegen?
     
     

  3.  
    #3
    hat etwas Ahnung Avatar von Norbert
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    6.628
    Blog-Einträge
    16
    komme aus
    Vechelde
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    anderes
    Hallo,

    naja bei der Duke 1 und Duke 2 scheinden sich die Geister.
    Sie sind beide gleich auf, wenn man bei der Duke 1 die LastEdition nimmt.
    Da entscheidet dann doch eher der Geschmack.

    Die Duke 3 ähnelt sehr stark der Duke 4, so das ausser der Sitzposition da auch kein grosser Unterschied ist

    Gruss

    Norbert
     
     

  4.  
    #4
    2-Takter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    210
    fahre eine
    Duke 2
    Baujahr
    2006
    Welches Modell ist dein Favorit? Mal ganz davon ab das zwischen Duke I und 4 mal locker 15 Jahre liegen.
     
     

  5.  
    #5
    hat etwas Ahnung Avatar von Norbert
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    6.628
    Blog-Einträge
    16
    komme aus
    Vechelde
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    anderes
    ich bin und bleibe Duke 1 Fahrer!
    Das ist mein Motorrad.

    Wobei ich mich nie einfach so auf eine Duke 1 setzen würde um damit nach Italien zu fahren! Da würde ich immer kontrollieren ob a) die ADAC Karte dabei ist b) die letzte Rechnung auch bezahlt wurde.
    Das würde ich aber sofort mit einem aktuellen 690er Motor machen

    Gruss

    Norbert

    Wobei ich finde das die Duke 1 genauso wie die Duke 2 immer noch nicht "alt" aussehen

     
     

  6.  
    #6
    2-Takter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    210
    fahre eine
    Duke 2
    Baujahr
    2006
    Die DUKE I + II waren wenigstens noch eine Art von Supermoto!

    DUKE III + IV dagegen eher Nacked Bikes,

    Spasssss, egal wie, ist immer garantiert!
    Aber jede hat seinen eigenen Charme

    Mit der 1er und 2er kannst auch längere Strecken im Stehen fahren, geht super gut

    Mit der III und deren Nachfolger schon schwieriger....

    I LOVE DUKE II
     
     

  7.  
    #7
    4-Takter Avatar von lu CYnger
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    446
    komme aus
    S'walde beim dicken B
    fahre eine
    Duke 1
    Baujahr
    1995
    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    ich bin und bleibe Duke 1 Fahrer!
    Das ist mein Motorrad.

    Wobei ich mich nie einfach so auf eine Duke 1 setzen würde um damit nach Italien zu fahren! Da würde ich immer kontrollieren ob a) die ADAC Karte dabei ist b) die letzte Rechnung auch bezahlt wurde.
    pah, kein Thema, auch ohne ADAC
    wenn die 1er ausm Kinderkrankheiten-Alter raus ist und nicht auf der Autobahn geprügelt wird, schafft die das immer !

    ist eh die einzig wahre Duke ! alles was danach kam wurde nur immer weicher gespült